20.08.2012
Sorge um Stefan Radtke

Nachdem sich Stefan Radtke während seines Kuraufenthaltes am Tegernsee scheinbar sehr gut erholte kam es gestern wieder zu einem Zwischenfall.
Beim Reiten hielt er aufgrund von massiver Atemnot an und musste von zwei Helfern sogar beim Absteigen vom Pferd unterstützt werden. Der alarmierte Notarzt ließ ihn sofort ins Augusta Krankenhaus in Düsseldorf einliefern, das er aber schon am nächsten Tag ohne Befund wieder verlassen durfte.